Steirische Weinstrauben

Zutaten:

  • 200g glattes Mehl
  • 4 Dotter
  • Staubzucker zum Bestreuen
  • 4 EL Weißwein
  • Salz
  • 2 EL Sauerrahm
  • Kronenöl zum Ausbacken
Kronenöl Logo
  1. Weißwein, Sauerrahm, Dotter und etwas Salz verquirlen und das Ganze in eine Schüssel zum Mehl geben und zu einem kompakten Teig verkneten. Danach den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und zwei Stunden kühl rasten lassen. 
  2. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig dünn, zirka messerrücken-dick, ausrollen. In etwa 15 cm lange und 2 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen entweder portionsweise (jeweils 2 Streifen) ineinander verdrehen oder mehrere Streifen beliebig ineinander verschlingen. 
  3. In einem Topf 1 Liter Kronenöl erhitzen. Den Kochlöffel-Test machen, um die richtige Temperatur zu prüfen: Dafür einen Holzkochlöffel in das heiße Fett halten. Wenn große Blasen (keine kleinen Bläschen) aufsteigen, hat das Öl die richtige Temperatur erreicht.
  4. Die ineinander verschlungenen Streifen in heißem Kronenöl herausbacken, dabei einmal wenden.
  5.  Die Strauben herausnehmen und auf Küchenrolle abtropfen lassen. Die Weinstrauben mit Staubzucker bestreut servieren.