Österreichs Mehlspeiskultur...

ist eine von der österreichischen UNESCO Kommission ausgezeichnete Initiative.

Wir laden Sie ein, begeben Sie sich mit uns auf Spurensuche nach süßen Bräuchen und Riten sowie bewährten Rezepten in der Welt der österreichischen Mehlspeiskultur.

Dabei sind jahrhundertealte Tradition, Innovation und Neuinterpretation von Bewährtem kein Widerspruch.

 

Dörrobst selber machen

Welches Obst sollte man trocknen? Optimal für den Dörrprozess eignen sich Birnen, Zwetschken, Marillen und Äpfel. Man…

Weiterlesen »
Saisonales & Feste

Dörrobst Kompott

Zubereitung:  Das getrocknete Obst und das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, dann die Hitze zurückdrehen,…

Weiterlesen »
Saisonales & Feste

Haselnusslebkuchen Original-Rezept aus der Konditorei Lubinger

Den Honig (auf 60°C) erwärmen und gemeinsam mit den Haselnüssen, dem Weizen- und dem Roggenmehl sowie dem Wasser in der…

Weiterlesen »
Saisonales & Feste

Geheimnisse einer Kletzenbrot-Bäckerin

Gertraud Gerstberger, geborene Rathmayr, lebt seit ihrer Kindheit in St. Agatha (Bezirk Grieskirchen, Oberösterreich).…

Weiterlesen »
Saisonales & Feste

Liebe Mehlspeiskultur Begeisterte!

Die geheime Zutat einer gelungenen Mehlspeis´ ist immer die Liebe zum Kochen und Backen. Und genau diese Liebe zur Mehlspeis´ brennt in Österreich seit Jahrhunderten und wird von Generation zu Generation weitergetragen.