Weincremetorte mit Himbeeren vom Josef Zauner

Für die Dobos-Biskuitböden

  • 4 Bio-Freilandeier
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 30 g flüssige Butter
  • Butter und Mehl für die Bleche

Für die Weincreme

  • 2 Eidotter
  • 60 g Kristallzucker
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • etwas abgeriebene Schale einer unbehandelten Bio-Zitrone
  • 150 ml Weißwein
  • 3 Blatt Gelantine
  • 300 g geschlagenes Obers
  • ca. 400 g Himbeeren
  • Staubzucker

 

 

Zubereitung:

  1. Backrohr auf 200 Grad Unterhitze vorheizen.
  2. Eier trennen, Dotter mit einem Drittel des Zuckers, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eiklar mit dem restlichen Zucker aufschlagen. Den Eischnee unter die aufgeschlagene Dottermasse heben, dann Mehl und zum Schluss die flüssige Butter einrühren.
  3. Backbleche mit Butter bestreichen mit mit Mehl bestauben. Mit einem Tortenreifen von 25 cm Duchmesser drei Tortenblätter auf dem bestaubten Blech vorzeichnen. Mithilfe einer Palette drei gleichmäßig dünne Biskuitböden aufstreichen. Im Rohr 8 bis 10 Minuten goldgelb backen. Noch heiß mit der Palette vom Blech lösen und mit dem Tortenreifen ausstechen, damit sie einen exakt geschnittenen Rand haben.
  4. Für die Weincreme Dotter mit Zucker, Vanillemark und Zitronenschale im Wasserbad auf ca. 60 Grad warm schlagen. Weißwein zugeben und weiterschlagen. Auf ca. 30 Grand abkühlen lassen. Gelatine in Wasser einweichen und auflösen. Das geschlagene Obers unter die Weincreme heben und mit Gelatine binden.
  5. Abwechselnd Biskuitböden und Weincreme in den Tortenreifen schichten und oben mit Weincreme abschließen. Über Nacht zum Absteifen in den Kühlschrank stellen.
  6. Die Torte mit frischen Himbeeren belegen und leicht anzuckern. Aus dem Reifen schneiden und portionieren.