Orangen-Mokka-Brezerl von Josef Zauner

Foto: Apolt / Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch, Josef Zauner (Servus Verlag)

Zutaten:

  • 1/2 EL löslicher Kaffee
  • 1/2 Stamperl Kirschwasser
  • 75 g Staubzucker
  • 250 g Rohmarzipan
  • 20 g grob geriebene, angeröstete Mandeln
  • 30 g fein gehacktes Orangeat

200 g Kuvertüre zum Überziehen

Buntzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung:

  1. Kaffee im Kirschwasser auflösen, mit Staubzucker, Marzipan, Mandeln und Orangeat vermischen.
  2. Die Masse in ca. 10 g schwere Stücke teilen und zu Brezerln formen. Einen Tag bei Zimmertemperatur antrocknen lassen.
    Tipp 1 von Josef Zauner: Wenn man Marzipan verarbeitet, nur mit Staubzucker stauben, niemals mit Mehl! Um gleichmäßig große Brezerl zu bekommen, wiegt man die fertige Marzipanmasse in Stücke mit 100 g aus. Diese rollt man mit den Händen zu ca. 20 cm langen Rollen und teilt sie mithilfe eines Lineals in 2 cm lange Stücke. Diese Stücke zwischen den Handflächen zu 8-cm–Stangerln ausrollen und Brezerl daraus formen. 
  3. Kuvertüre temperieren und die Brezerl damit überziehen. Bevor die Kuvertüre absteift, mit Buntzucker bestreuen.

Tipp 2 von Josef Zauner: Die Brezerl eignen sich auch gut als Christbaumbehang.

 

Dieses köstliche Keks-Rezept stammt von Mehlspeiskultur-Botschafter Josef Zauner, der die traditionsreiche Konditorei Zauner in Bad Ischl führt. Diese wurde dieses Jahr als Kulturhauptstadt 2024 ausgewählt. Wir freuen uns schon darauf.