Kaffeekugerl

Zutaten:

Für den Teig:

170 g glattes Mehl

150 g Butter

70 g fein gesiebter Staubzucker oder Feinkristallzucker

1 Dotter

1 Prise Zimt

100 g fein geriebene Haselnüsse

2 Kaffeelikör

5 g Instant-Kaffeepulver

80 g ganze Haselnüsse

 

Zutaten zum Wälzen:

1 Dotter, mit etwas Wasser verrührt

100 g gemahlene Haselnüsse

 

Zutaten zum Verzieren:

100 g helle oder dunkle Kuvertüre

10 g Kokosfett

Zubereitung:

Alle Zutaten mit Ausnahme der ganzen Haselnüsse in eine Schüssel oder auf eine Arbeitsfläche geben. Mit den Händen vermischen und rasch zu einem Mürbteig verarbeiten. Mit einem Wachstuch abgedeckt ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeits­fläche oder zwischen zwei Backmatten ausrollen. Überschüssiges Mehl vor dem Ausstechen mit einem Mehl­besen oder einem Pinsel abkehren. Vom Teig kleine Stücke abstechen und je eine Haselnuss als Fülle hineindrücken. Zu kleinen Kugeln rollen. Diese durch das Dotter-Wasser-Gemisch ziehen und in den gemahlenen Haselnüssen wälzen. Die Kugerln auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Backrohr bei 170 °C 10 bis 12 Minuten auf Sicht hell backen. Kuvertüre bei geringer Hitze in einem Wasserbad schmelzen. Kokosfett darin auflösen und unterrühren. Die abgekühlten Kugerln zur Hälfte in die Glasur tauchen.