Gebackene Apfelringe

Foto: afp

Zutaten (2 Personen):

  • 1 großer Apfel (Elstar, Jonagold, ...)
  • 25 dag Mehl
  • 200 ml Milch
  • 2 Stk Eier
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz

Zum Backen: neutrales Öl
(Sonneblumenöl, Maiskeimöl, ...)

Zum Servieren: Staubzucker

 

Zubereitung:

  1. Mehl in eine Schüssel geben. Milch, Eier, Vanillezucker, Zimt und Salz dazugeben. Alle Zutaten miteinander verrühren bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  2. Den Apfel schälen (geht aber auch mit Schale). Das Gehäuse entfernen und in circa 1-1,5 cm dicke Ringe schneiden. Wer nicht möchte, dass sich der Apfel verfärbt, sollte diesen mit etwas Zitronensaft beträufeln. 
  3. In einem Topf das Öl erhitzen (Holzlöffel-Test machen). 
  4. Die Apfelringe in den Teig tauchen, damit sie schön ummantelt sind. Danach im heißen Öl backen. Am besten die Ringe ein paar mal wenden. Wenn sie auf beiden Seiten gold gebacken sind, herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Die fertigen und noch heißen Apfelringe mit Staubzucker bestäuben und servieren.