Buchtipp: Gaumenschmaus und Seelenfutter von Eva Barkos

'Populäre und finessenreiche Variationen der Wiener Küche haben alle Ihre Wurzeln in der Vergangenheit. Es ist höchst vergnüglich, ihnen nachzuspüren und so ein Stück unseres Alltags mit der Kultur der Vergangenheit zu' vernetzen.' So beschreibt Eva Bakos Ihre Motivation für dieses Buch.

Und es ist tatsächlich höchst vergnüglich die Herkunft so mancher Speise in diesem Buch nachzulesen.

 

Eva Bakos 1929 - 2003 wurde in Wien geboren. Neben ihrem Studium der Germanistik, Anglistik und Zeitungswissenschaft sammelte sie erste journalistische Erfahrungen beim ORF und verschiedenen Zeitungen. Von 1958 bis 1961 war sie beim Ullstein Verlag beschäftigt, danach zehn Jahre Redakteurin bei der Wiener Tageszeitung "Express" und von 1971 bis 1989 Chefredakteurin der Österreich-Ausgabe der Frauenzeitschrift "Brigitte".

Sie verfaßte Erzählungen, Romane sowie Drehbücher. Beispielsweise die Romane "Witwe a la carte", "Die Villa im Veneto" und "Heirate nur keine Wienerin"  sowie Drehbücher für die ORF-Serie "Die liebe Familie". Gastro-Kritiken und Reiseführer waren das zweite Standbein der Journalistin und Autorin. So entstand auch dieses Buch.

In 'Gaumenschmaus und Seelenfutter -1000 Jahre Wiener Küche' setzt sich Eva Bakos auf sehr amüsante Weise mit der Herkunft der Wiener Küche auseinander. Abgerundet werden die Geschichten mit Rezepten von Wolfgang Schlüter und Dietmar Fercher. Wiener Klassiker, aber auch Gerichte, die es einmal werden könnten, werden hier zugänglich gemacht.

Das Buch beschäftigt sich mit allen Speisen die in Wien so erfunden oder eingebürgert und angepasst wurden. Da wir hier ja aber für die Österreichische Mehlspeiskultur schreiben, seien die Kapitel 'die weitgereisten Mehlspeisen' und 'die schöpferische Jause' besonders erwähnt.

So wird beispielsweise m Kapitel 'die weitgereisten Mehlspeisen' von den Produkten Zucker über Kaffee und Schokolade aus, die Entstehung der Wiener Zuckerbäcker, der Konditoreien und der Eisdielen und die Entwicklung der herrlichen Mehlspeisen geschildert. 

Ein kurzweilig lehrreiches Buch über die Wiener Küche, für alle die etwas mehr über die Herkunft der einzelnen Gerichte wissen möchten.