Lambada-Schnitten

Foto: Stefanie Meister

Foto: Stefanie Meister / Lambada-Schnitten

Zutaten für den Teig

  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 125 ml Öl
  • 125 ml Wasser
  • 250 g Mehl
  • 0.5 Pkg. Backpulver

Zutaten für die Creme

  • 500 ml Schlagobers
  • 2 Pkg. Sahnesteif

Zutaten für den Pudding

  • 3 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 1 l Orangensaft
  • 5 EL Zucker

Zutaten für den Belag

  • 50 Stk. Biskotten
  • 250 ml Orangensaft
  • 50 g Schokoladenkuvertüre

Zubereitung:

  • Für den Teig Eier, Zucker und Vanillezucker gut miteinander verrühren bis eine sehr helle Masse entsteht. Anschließend Öl mit Wasser und das mit Backpulver versiebte Mehl unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  • Auf ein vorbereitetes Backblech mit Backpapier streichen und bei 200° Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Vanillepudding nach Grundrezept kochen, jedoch anstatt der Milch wird Orangensaft verwenden - und auskühlen lassen, dabei hin und wieder umrühren. Anschließend den Orangen-Pudding auf den Kuchenboden streichen.
  • Nun den Obers steif schlagen, Sahnesteif hinzufügen und die Creme auf den Pudding streichen.
  • Danach Orangensaft in eine weite Schüssel geben und die Biskotten einzeln kurz durchziehen. Auf den Kuchen dicht nebeneinander auflegen.
  • Die Lambadaschnitten zuletzt mit etwas Schokoladenglasur verzieren.

Mehlspeiskultur-Tipp:

Die Schokoladenglasur in ein Jausensackerl geben, ein kleines Loch in die Ecke schneiden und dann Schwungvoll über den Kuchen hin- und herziehen. Mit diesem selbstgemachten Spritzsack ergibt sich ein wunderschönes Muster.