Weihnachtlicher Apfelstrudel

Zutaten:

Strudelteig:

  • 150 g glattes Weizenmehl (oder feines Dinkelmehl)
  • 15 g Kronenöl 
  • 80 ml lauwarmes Wasser 
  • 1/2 TL Essig (oder Weißwein oder Most)
  • 1 Prise Salz
  • Mehl (zum Verarbeiten)
  • etwas Kronenöl (zum Bestreichen beim Rasten)
     

Füllung:

  • 350g Äpfel
  • 150g Spekulatiuskekse
  • 2 EL Vanillepuddingpulver
  • 2 EL brauner Zucker
  • 3 TL Zimtpulver
  • 3 EL Rosinen (wer mag)
  • Kronenöl zum Bestreichen
  • 100 ml Milch
     
Kronenöl Logo

Zubereitung Strudelteig:

  1. Die möglichst exakt abgewogenen Zutaten alle zusammen am besten in eine Schüssel geben und mit einer Teigkarte oder Teigspachtel von innen nach außen langsam miteinander vermischen. 
  2. Sobald der Teig glatt ist, auf die Arbeitsfläche geben und mit den Handballen kräftig abkneten, bis der Teig geschmeidig ist und Blasen wirft. Dabei kann der Teig auch mehrmals zu einem Strang geformt und auf die Arbeitsfläche geschlagen werden. Dann immer wieder zusammenmengen. (Der Teig kann auch in der Rührschüssel mit dem Knethaken zubereitet werden, sollte aber am Ende ebenfalls noch kurz mit den Händen durchgeknetet werden. Klebt der Teig dabei auf der Arbeitsfläche, so arbeiten Sie noch zusätzlich etwas Mehl ein.)
  3. Teig zu einer Kugel schleifen, mit Öl bestreichen und auf einen Teller legen. Mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur rasten lassen, damit sich der Teig anschließend gut ausziehen lässt. (Noch besser kann der Teig rasten, wenn Sie eine Schüssel mit heißem Wasser ausspülen, abtrocknen und den Teig damit abdecken. Spülen Sie die Schüssel im weiteren Verlauf noch 1-2 Mal heiß aus).
  4. Dann ein Strudeltuch (großes Baumwolltuch) gut mit Mehl bestreuen, Teig auflegen und mit Mehl bestauben. Mit einem Rollholz gleichmäßig der Länge und der Breite nach dünn ausrollen.
  5. Mit den Händen (Händerücken nach oben) unter den Strudelteig greifen, Teig aufnehmen (hochheben) und mit dem Handrücken behutsam auseinanderziehen. Auf das bemehlte Tuch zurücklegen und von der Mitte nach außen zur Tischkante hin fertig ausziehen. Der Strudelteig sollte so dünn ausgezogen werden, dass er durchscheinend ist. Dicke Ränder des ausgezogenen Strudelteigs wegschneiden.
     

Zubereitung Weihnachtlicher Apfelstrudel:

  1. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und die Viertel in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Spekulatiuskekse in einen Gefrierbeutel geben, fest verschließen und die Kekse mit einem Nudelholz fein zerstoßen. Das Puddingpulver mit Bröseln, Zucker und Zimt mischen. Die Apfelwürfel und Rosinen untermischen.
  3. Die Strudelfüllung auf dem unteren Drittel des Strudelteiges verteilen. Dabei rechts und links einen 5 cm breiten Rand frei lassen. Die Ränder von rechts und links über die Füllung schlagen. Den Strudel vom unteren Ende her mithilfe des Geschirrtuchs aufrollen.
  4. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Strudel vom Küchentuch auf das Backblech gleiten lassen. (Die Teignaht sollte unten liegen.) Den Strudel mit Milch bestreichen. Den Strudel im Ofen (Mitte) in ca. 30 Min. knusprig backen. Alle 5 Min. den Strudel mit etwas Milch bepinseln. Den fertigen Strudel auf dem Blech abkühlen lassen.