Krapfen Rezept

Foto: Tzogia Kappatou/istockphoto.com

Zutaten für ca. 25 Krapfen: 

  • ¼ l Milch
  • 1 Würfel Germ
  • 500 g Mehl 
  • 2 Eier
  • 2 Eidotter
  • 80 g Kristallzucker
  • 60 g handwarme Butter
  • 1 Prise Salz
  • ¼ kg Marillenmarmelade oder eine andere Füllung
  • Staubzucker
  • Schmalz fürs Ausbacken 

Zubereitung:

  1. Zuerst 100 ml Milch lauwarm erhitzen, den Germ darin einbröseln und verrühren. 150 g Mehl zugeben und das Gemisch zu einem Teig kneten. Etwas Mehl auf den Teig streuen und diesen dann ca. 30 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen. 
  2. Danach Eier, Dotter und Zucker gemeinsam verrühren und mit der übrigen Milch, dem verbleibenden Mehl, der weichen Butter und ein bisschen Salz zum Teig geben. Alles zu einem neuen Teig verkneten und diesen 25 Minuten ruhen lassen. 
  3. Anschließend 20 bis 25 Kugeln aus dem Teig formen und "schleifen". Die Kugeln dann behutsam flach drücken. Ca. 45 Minuten rasten lassen. Die Krapfen sollten in dieser Zeit aufgehen.
  4. Drei Finger hohes Schmalz in der Pfanne auf 170°C erhitzen. Die Krapfen, mit der Oberseite nach unten und mit einem Deckel zugedeckt, backen. Danach wenden und ohne Deckel fertig backen.
  5. Die Marmelade abschließend mit einem Spritzsack in den Krapfen füllen und mit Staubzucker bestreuen!

 

Mehlspeiskultur-Tipp:

Um die richtige Temperatur in der Pfanne zu erwischen, einfach einen Holzkochlöffel in das erhitzte Schmalz halten. Sobald sich Blasen bilden, können die Krapfen in die Pfanne.