Kokos-Gugel Hüpfer von Josef Zotter

Bild: Zotter Schokolade / Bergmann

Bild: Zotter Schokolade / Bergmann

Zutaten für 8 kleine Gugel Hüpfer

Kokosmasse

  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Kokosette
  • 40 ml Kokosmilch
  • 140 g Kokosblütennougat, fein gehackt
  • 2 Eier
  • 140 g Mehl, glatt
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 60 g Kristallzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zitrone, die Schale gerieben
  • Öl zum Ausstreichen der Form

Deko

  • Karamellglasur 
  • ¼ Kokosnuss
  • Erdbeeren
     

Zubereitung

  1. Kokosette mit der Kokosmilch verrühren und beiseitestellen. Mehl mit Weinstein-Backpulver versieben und mit dem fein gehackten Kokosblütennougat vermischen.
  2. Eier verschlagen.
  3. Die Butter, Kristallzucker, Zitronenschale und Salz schaumig schlagen und nach und nach die Eier und etwas Mehlmischung untermischen, dann die restliche Mehlmischung und die Kokosmischung unterheben, alles gut miteinander verrühren.
  4. Formen mit Öl ausstreichen und die Masse gleichmäßig bis ca. 1 cm unter den Rand einfüllen und im vorgeheizten Backrohr (mittlere Schiene/Gitterrost) bei 180° C ca. 20 Minuten backen, leicht überkühlen lassen, dann stürzen.
  5. Das Kokosnussfleisch mit einem Sparschäler abschälen und die Streifen im vorgeheizten Backrohr bei 180° C ca. 10 Minuten goldgelb backen.
  6. Die Karamellglasur kalt glatt rühren, auf die Gugelhüpfer dressieren und mit den Kokosstreifen und den Erdbeeren belegen.

Tipp: Statt Kokosblütennougat können Sie auch andere weiße Schokoladen aus der Serie “Kuvertüre”-, „Labooko”- oder „Glühbirnchen“ verwenden.

Adventkalender