Plunderteig

Foto: Ratov Maxim/shutterstock.com

Zutaten:

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 250 g Mehl
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 25 g weiche Butter
  • 1 Ei (klein)
  • 125 g kalte Butter

 

Zubereitung:

  1. Die Hefe zerbröseln, in die lauwarme Milch geben und verrühren.
  2. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker und Salz vermischen. Butter, Ei und Hefe-Milch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig 30 Minuten rasten lassen.
  4. Den Teig ausrollen. Die kalte Butter in dünne Scheiben schneiden und auf einer Hälfte des Teiges möglichst gleichmäßig verteilen. Danach die andere Hälfte darüber klappen und die Teig-Ränder gut zusammendrücken.
  5. Den Teig nun zu einem langen Rechteck ausrollen. Der Teig sollte circa 1 cm dick sein. Das obere Drittel zur Mitte hin einschlagen und das untere Drittel darüber legen (3 Lagen). Danach den Teig wie zuvor ausrollen und für 20 Minuten abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
  6. Der Vorgang wird nochmal wiederholt, aber es werden nun beide Teig-Enden nur bis zur Mitte eingeschlagen und der Teig einmal zusammengeklappt (4 Lagen).
  7. Den Teig wieder in den Kühlschrank geben und für mindestens 20 Minuten (oder sogar über Nacht) ruhen lassen. Danach die Schritte 5 und 6 wiederholen und den Teig zum Schluss in den Kühlschrank geben.
  8. Nach der Wiederholung und dem Ruhen ist der Teig zur Weiterverarbeitung bereit.
  9. Backen solltest du das fertige Plundergebäck bei 175° Umluft etwa 20-30 Minuten bis es goldbraun ist.