Pinzgauer Strauben, ein Salzburger Schmankerl

  • 500 g Roggenmehl
  • 500 g Weizenmehl (oder nur 1000 g Weizenmehl
  • 1 – 2 Eier
  • 1/8 bis ¼ l. Milch
  • Zucker
  • Salz
  • 50 g Germ
  • Fett zum Backen
  • Zucker
  1. Zuerst aus wenig Mehl, lauwarmer Milch, Germ und einer Prise Zucker ein Dampfl anrühren.
  2. Mit Mehl bestreut in der Wärme gehen lassen.
  3. Alle Zutaten mit dem Dampfl zu einem dicht zu festen, eher flüssigen Germteig schlagen.
  4. Der Teig wird dann mit dem Straubenlöffel spiralenförmig portionsweise in das heiße Butterschmalz gegossen und beidseitig gebacken.
  5. Abtropfen und mit Zucker besteuen.