Ebenseer Milchstrudel vom Traunsee aus Oberösterreich

  • 300 g glattes Strudelausziehmehl
  • 1 Ei
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Wasser
  • 6 Eiklar
  • 200 g Staubzucker
  • 200 – 250 g Rosinen
  • 1 EL Rum
  • 2 TL Wasser
  • 1 ½ l Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker

 

  1. Aus Mehl, Ei, Öl, Salz und lauwarmem Wasser nach Bedarf einen glatten Strudelteig machen.
  2. Den Teig in einer öhlbestrichenen Laibchenform 20 Minuten rasten lassen.
  3. In der Zwischenzeit Fülle zubereiten: Eiklar zu steifem Schnee schlagen, mit 60 g Zucker ausschlagen, dann 140 g Zucker einrühren, Rosinen (mit Rum und 2 Esslöffel Wasser zudeckt erhitzen und dann auskühlen) beigeben.
  4. Den Strudelteig nun papierdünn ausziehen, mit der Fülle bestreichen und Rosinen draufstreuen.
  5. Durch Heben des Tuches den Strudelteig schlangenartig zusammenrollen.
  6. Strudel in eine gebutterte Pfanne legen.
  7. Dann Milch mit Vanillezucker aufkochen und über den eingelegten Strudel gießen.
  8. Im gut erhitzten Rohr etwa 40 Minuten goldbraun backen.
  9. In Portionen ausstechen, überzuckern und nach Wunsch mit der restlichen Milch umkränzt anrichten.