Buchtipp: Österreichische Mehlspeisen von Ingrid Pernkopf

250 Rezepte für alle Jahreszeiten - da ist doch sicherlich für jeden zu jeder Zeit etwas dabei.

 

In der ganzen Welt sind wir für unsere Mehlspeisen bekannt. Torten, Kuchen, Knödel, Tascherl, Nudeln, Schmarren und Aufläufe, das alles macht die österreichische Mehlspeiskultur aus. 

Ingrid Pernkopf (1959 - 2016) war mit Leib und Seele Wirtin des Landhotels Grünberg am Traunsee und verkörperte die traditionelle österreichische Küche mit einer großen Leidenschaft. Pernkopf war Autorin zahlreicher Kochbücher, wie "süßes Österreich", "Knödelschatz", "Oberösterreich - die traditionelle Küche" oder "die Österreichische Küche".

Allseits beliebte Klassiker, aber auch neu entwickelte Rezepte und Variationen finden sich in ihrem letzten Buch "Österreichische Mehlspeisen", damit wollte Pernkopf ihren Fans und auch Küchenneulingen die Vielfalt der Österreichischen Mehlspeisküche näherbringen und gleichzeitig auch die Brücke zur modernen Mehlspeise schlagen. So findet man hier nicht nur allseits bekannte und beliebte Klassiker, wie Kaiserschmarren und Gugelhupf, sondern auch "neuere" Köstlichkeiten, wie Muffins und Tartes.

Für jede Saison und für jeden Anlass das richtige Rezept, das ist der Anspruch dieses Backbuches. Mit 250 Rezepten ist dieses Buch ein ausführliches Werk bei dem das ganze Jahr über keinerlei süße Wünsche offen bleiben. Neben Mehlspeisen, Kompotten, Marmeladen oder Parfaits, bietet das Buch Rezepte für die wichtigsten Füllmassen, Cremes und Glasuren. Natürlich sind auch die wichtigsten Grundteige mit abgebildet.