Zwetschkenknödel

Knödel mit Zwetschken

Foto: grafvision/shutterstock.com

  • 1 kg mehlige Erdäpfel
  • 300 g Mehl
  • 80 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 EL Grieß
  • Prise Salz
  • 1 kg Zwetschken
  • (je nach Wunsch Würfelzucker für die Füllung der Zwetschken)

Erdäpfel weich kochen, schälen und noch warm durch die Erdäpfelpresse drücken und auskühlen lassen. Auf der Arbeitsfläche aus Erdäpfeln, Mehl, Butter, Eier, Grieß und einer Prise Salz einen geschmeidigen Teig kneten.

Die Zwetschken waschen, den Kern entfernen und in die Mitte der Zwetschke ein Stück Würfelzucker füllen und wieder verschließen. (Wer es nicht so süß mag, kann den Würfelzucker gerne weglassen)

Den Teig zu einer Rolle formen. In Scheiben schneiden und auf die flach gedrückten Teigstücke je 1 Zwetschke einhüllen und einen Knödel formen.

Im Dampfgarer ca. 20 Minuten dämpfen oder in einem Topf Wasser zum Kochen bringen und anschließend die Knödel darin ca. 15 Minuten ziehen lassen. In Butterbröseln wälzen und mit Staubzucker bestreuen!

 

Du hast Lust auf mehr traditionelle österreichische Mehlspeisrezepte bekommen? Das Printmagazin DieMehlspeis' kannst du hier kostenlos abonnieren!