Topfen-Heidelbeer-Streuselkuchen

Foto: Tanja Ecki

Zutaten:

Teig

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 500 g Mehl

Topfenfülle

  • 1 kg Topfen
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Pkg Vanillepuddingpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Ei
  • Saft von einer halben Zitrone

Heidelbeeren - je nach belieben

 

Zubereitung:

  1. Backrohr auf 175°C vorheizen. Die Masse reicht für ein rechteckiges Blech mit Transporthaube (ca. 38 x 27 cm). 

  2. Für den Teig: Aus den Zutaten Streusel zubereiten. Dafür die Butter in kleinere Stück schneiden. 2/3 der Streusel werden in eine Blechform gleichmäßig und glatt gedrückt. 
  3. Für die Topfenfülle: Topfen, Vanillezucker, Puddingpulver, Zucker, Ei und Zitronensaft miteinander verrühren. Am besten geht das mit einem Schneebesen. Die Fülle auf den Teig geben.
  4. Die Heidelbeeren werden auf der Topfenfülle verteilt - so viele wie man mag. 
  5. Zum Schluss noch den Rest des Streuselteigs verteilen. Im Backrohr für etwa 30 bis 35 Minuten (bis die Streusel Farbe annehmen und schön knusprig aussehen).
  6. Den Kuchen nach dem Auskühlen noch kalt stellen (am besten über Nacht in den Kühlschrank).

Als Früchte eigenen sich Heidelbeeren sehr gut - besonders die echten kleinen Waldheidelbeeren. Aber auch Himbeeren oder Ribisel schmecken köstlich. Weiters können auch problemlos eingefrorene Früchte dafür verwendet werden. 

 

Dieses Rezept stammt von Mehlspeiskultur-Fan Tanja Ecki. Nochmal herzlichen für dieses tolle Rezept!