Schokobohnen von Helmut Wenschitz

Foto: Confiserie Wenschitz

Zutaten (ca. 3 kg Kekse):

  • 500 g Butter
  • 350 g Staubzucker
  • 2 Stk Eier (Gr. L) zimmerwarm
  • 450 g Mehl Typ 700
  • 75 g Haselnüsse gerieben
  • 125 g Walnüss gerieben
  • 75 g Kakaopulver
  • Prise Vanillezucker
  • Prise Zimt
  • Prise Salz
  • Ribiselmarmelade
  • Zartbitter und Vollmilch Schokoladenkuvertüre (oder Fettglasurmasse) zum Tunken

 

Zubereitung:

  1. Rohr auf 170°C vorheizen. Bleche mit Backpapier vorbereiten.
  2. Mehl mit Kakao versieben.
  3. Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz gut schaumig rühren. Zimmerwarme Eier nach und nach einrühren.
  4. Restlichen Zutaten und Mehlmischung unterheben.
  5. Masse in einen Dressiersack mit Lochtülle (Ø 8 mm) füllen und Halbmonde auf das Backpapier dressieren.
  6. Kekse im Rohr (mittlere Schiene) ca. 6-8 Minuten backen. Die Schokoladenbohnen sind nach dem Backen noch etwas weich im Kern.
  7. Herausnehmen und auskühlen lassen.
  8. Ribiselmarmelade glatt rühren und mit dem Dressiersack und Lochtülle (Ø 6 mm) füllen und auf die Kekse dressieren.
  9. Marmelade ein paar Stunden antrocknen lassen
  10. Kekse mit dunkler Tunkmasse (oder temperierte Kuvertüre) überziehen und mit Vollmilch Kuvertüre garnieren.

 

Dieses herrlich schokoladige Keks-Rezept hat uns Konditormeister und Schokoladen Sommelier Helmut Wenschitz zur Verfügung gestellt. Er selbst kreiert in der Confiserie und Pralinenwelt Wenschitz tagtäglich süße Versuchungen.