Orangenplätzchen von Vinzenz Bäuerle

Foto: Konditorei Oberlaa

Zutaten:

Makronenmasse

  • 150 g Rohmarzipan
  • 90 g Staubzucker
  • 10 g Glucosesirup 
  • 20 g sehr fein gehackte Arancini
  • 90 g Eiweiß

Orangenmarzipan

  • 100 g Rohmarzipan
  • 100 g sehr fein gehackte Arancini
  • 20 g Orangenlikör
  • 10-20 g Läuterzucker/Zuckersirup, je nach Konsistenz

 

Zubereitung:

Makronenmasse:

  1. Marzipan mit Staubzucker und dem Glucosesirup glattrühren, dann das Eiweiß nach und nach in die Marzipanmasse einarbeiten. Dabei ist wichtig, dass sich alle Zutaten gut vermischen. 
  2. Zuletzt die sehr fein gehackten Arancini unterrühren. Die Masse sollte eher weich sein.
  3. Mit glatter, mittelgroßer Tülle Plätzchen auf gebutterte, mit Mehl bestäubte Backbleche dressieren. Die Plätzchen mit gehobelten und gerösteten Mandeln bestreuen und bei ca. 180° C 9-11 Minuten goldgelb backen.

Orangenmarzipan:

  1. Das Marzipan mit dem sehr feinen gehackten Arancini vermengen, dann den Orangenlikör nach und nach unterrühren, damit sich die Füllung gut bindet.
  2. Sollte das Marzipan zu fest sein, etwas Läuterzucker untermischen. Dafür Wasser und Zucker im Verhältnis 1:1 aufkochen und abkühlen lassen. Es sollte eine glatte, dressierfähige Marzipanmasse entstehen.

Die Orangenplätzchen mit dem Orangenmarzipan zusammensetzen und anschließend verpacken.

 

Das Rezept für diese herrlichen Orangenplätzchen stammt von Vinzenz Bäuerle. Dieser ist Geschäftsführer und Leiter der Patisserie der Konditorei Oberlaa. Wir bedanken uns herzlich bei unserem Mehlspeiskultur-Botschafter und freuen uns auf's Nachbacken!