Nero von Christina Ostermayer

Foto: Bäckerei Felzl

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 140 g Staubzucker
  • 180 g Mehl
  • 50 g Kakao
  • 2 ganze Eier
  • 1 Eigelb 
  • 1 Prise Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Ribiselmarmelade zum Zusammensetzen 
  • Kuvertüre als Glasur

 

Zubereitung:

  1. Dotter, Kristallzucker, Vanillezucker und Zitronenschale in einer Schüssel vermengen und stark schaumig aufschlagen.
  2. Die restlichen Zutaten zusammen abbröseln und in die schaumige Masse einrühren.
  3. Mit dem Spritzsack ohne Tülle circa 3 cm breite Stangen auf ein Blech mit Backpapier dressieren und diese dünn mit Dotter bestreichen.
  4. Bei 220 Grad im Ofen mit Umluft goldgelb backen (circa 10 Minuten). Diese anschließend aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  5. Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen, leicht abkühlen lassen und mit einem Pinsel dünn auf die Rückseite der abgekühlten Bahnen streichen.
  6. Sobald die Kuvertüre fest ist, können die Bahnen in circa 2 cm breite Stangen geschnitten werden.
  7. In einer Keksdose, in welcher die Feuchtigkeit bewahrt wird, können die Dotterstangerl bis zu zwei Monate aufbewahrt werden.

 

Die Keks-Sorte "Nero" ist der Favorit von Christina Ostermayer, der geschäftsführenden Gesellschafterin der Bäckerei Felzl. Das Rezept stammt von Konditormeisterin Anna Walten, die die Konditorei Walten in Feldkirchen - der Heimatort unserer Mehlspeiskultur-Botschafterin - führt und die Bäckerei Felzl mit Weihnachtskeksen versorgt.