Milchrahmstrudel

Foto: Isabella Koller

Zutaten:

Topfenmasse

  • 4 Eier (Dotter und Eiweiß trennen)
  • 100 g Kristallzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 90 g zimmerwarme Butter
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 400 g Topfen
  • 250 g Sauerrahm
  • 30 g Mehl 


Strudelteig

  • 250 g Mehl 
  • 120 ml Wasser
  • 5 EL Raps- oder Maiskeimöl
  • 1 Prise Salz
  • 100 g zerlassene Butter


Eiermilch

  • 3 Eier
  • 250 ml Milch
  • 20 g Staubzucker
  • 1 TL Vanillezucker


Mehlspeiskultur-Tipp: Für Strudelteig eignet sich am besten griffiges Mehl oder Universalmehl.

 

Zubereitung:

Topfenmasse

Den Backofen auf 175° Heißluft vorheizen. Die Backform ausfetten.

Eiweiß mit Zucker, Vanillezucker und Salz steif schlagen.

Die zimmerwarme Butter mit Dotter und Zitronenabrieb schaumig rühren. Topfen und Sauerrahm abtropfen und unterrühren. Danach das Mehl und den Schnee vorsichtig unterheben. 

Strudelteig

Mehl mit Wasser, Öl und Salz verkneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Den Teig in eine Schüssel geben, mit etwas Öl bedecken und Raumtemperatur ruhen lassen.

Nach dem Ruhen den Teig nochmal kurz durchkneten und auf einem Strudeltuch so dünn wie möglich ausziehen. Nun die zerlassene Butter auf dem Teig verstreichen und auf einem Drittel des Teiges die Topfenmasse verteilen (einen Rand lassen). 

Den gefüllten Teig mithilfe des Tuchs einrollen, die Enden zusammendrücken und umschlagen, damit nichts auslaufen kann. Den Strudel in die Backform legen und für 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Eiermilch

Eier mit Milch, Staubzucker und Vanillezucker gut vermischen. 

Nach den 20 Minuten Backzeit den Strudel mit der Eiermilch übergießen und diesen nun 25 Minuten bei 165 Grad Heißluft goldgelb backen. 

Zum Schluss mit Staubzucker bestreuen und mit Vanillesauce oder Kompott oder servieren.