Marmorkuchen

Rezept für Marmorkuchen

Foto: Mehlspeiskultur

 

Zutaten für einen Marmorkuchen:

(Gugelhupfform mit einem Durchmesser von 22 cm)

 

  • 6 Eiklar
  • 6 Dotter
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g weiche Butter
  • 160 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz 
  • 1 Msp geriebene Bio-Zitronenschale
  • 280 g Mehl
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 200 g Kakao
  • Butter für die Form

Für die Glasur: Staubzucker oder Kuvertüre (circa 200 g)

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  2. Eiklar mit einer Prise Salz kurz aufschlagen und dann mit 120 g Zucker zu festem Schnee schlagen.
  3. Butter mit 160 g Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb und einer Prise Salz schaumig schlagen. Die Masse soll wirklich hell werden.
  4. Danach die Eidotter langsam und nacheinander in die Masse mixen. Pro Dotter etwa eine Minute rühren.
  5. Mehl und Backpulver vermischen und sieben.
  6. Nun in die Butter-Zucker-Dotter-Masse abwechselnd etwas Mehl, Milch und Schnee geben und gut unterheben. 
  7. Die Hälfte des fertigen Teiges in die ausgebutterte Form geben.
  8. Die restliche Hälfte mit Kakao und wer mag etwas flüssiger Schokolade vermischen. Danach die Masse auch in die Form geben.
  9. Für ein schönes Muster den Teig mit einer Gabel unterheben - so entsteht das Marmormuster.
  10. Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen geben und etwa 60 Minuten backen. Am besten man schaut nach 30-45 Minuten, wie sich der Kuchen entwickelt und macht zum Schluss den Stäbchen-Test.
  11. Zum Schluss den abgekühlten Kuchen aus der Form lösen oder entweder mit Staubzucker oder mit Kuvertüre bestreichen. 

Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken!