Mailänder von Dietmar F. Muthenthaler

Foto: Dietmar F. Muthenthaler

Zutaten (ca. 110 Stück 4 cm groß):

Teig

  • 400 g glattes Mehl
  • 400 g Butter
  • 160 g Staubzucker
  • 150 g braune Mandeln fein gerieben
  • 20 g Kakao
  • 1 Ei (Größe M)

Pastamasse

  • 2 Eiklar (Größe M)
  • 150 g Staubzucker

120 g Ribiselmarmelade passiert

 

Zubereitung:

  1. Für den Teig: Butter, Staubzucker, Ei, braune Mandeln, Kakao und etwas Mehl in einer Küchenmaschine vermengen, restliches Mehl beigeben und zu einem glatten Teig zusammenkneten. In Frischhaltefolie wickeln und circa 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Für die Pastamasse: Alle Zutaten gut schaumig aufschlagen.
  3. Mürbteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche circa 3 mm dick ausrollen, 4 cm große runde Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei Heißtluft circa 160° C goldbraun backen.
  4. Jeweils 2 Kekse au einem Backblech mit Ribiselmarmelade zusammensetzn. Die Pastamasse in einen mit feiner Lochtülle bestückten Dressiersack füllen und diese spiralförmig aufdressieren. Die Zwischenräume mit passierter Ribiselmarmelade auffüllen. Danach kurz bei 165° C im Backofen abtrocknen.

Die Mailänder sind die Lieblingskekse von Dietmar F. Muthenthaler. Dieser war viele Jahre als Chef Patissier tätig. Heute ist er Chef seines eigenen Unternehmens "Pastry Consulting", das andere Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produkte und Prozesse unterstützt. Daneben bietet er auch Backkurse an.