Lungauer Adventkuchen von Bernd Hochleitner

Rezept für Lungauer Adventkuchen

Foto: Stefan Liewehr, Wien

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 80 g Dotter (4 Stück)
  • 50 g Rohmarzipan
  • 20 g faschierte Aranzini
  • 8 g Salz
  • 1/4 Stk Orangenabrieb frisch
  • 1/4 Stk Zitronenabrieb frisch
  • 1/4 Stk Vanilleschote ausgekratzt
  • 1 Msp Zimt
  • 120 g Eiklar (4 Stück)
  • 125 g Rohrzucker
  • 200 g Mehl
  • 3 g Backpulver
  • 45 g Walnussbruch
  • 45 g Rosinen

Zubereitung des Adventkuchens:

  1. Den Ofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Butter aufkochen.
  3. Dotter und Rohmarzipan grob miteinander vermengen.
  4. Aranzini, Salz, Orangenabrieb, Zitronenabrieb, Vanille und Zimt zu den Dottern geben und die kochende Butter kurz untermixen.
  5. Die Eiklar mit dem Zucker zu Schnee schlagen und unter die Dotter-Masse heben.
  6. Mehl, Backpulver, Walnussbruch und Rosinen vermischen und vorsichtig unter die Dotter-Masse einmelieren. 
  7. Den fertigen Teig in eine ausgefettete und bemehlte Form füllen.
  8. Den Kuchen etwa 45-50 Minuten bei 170°C im vorgeheizten Ofen backen.
  9. Den fertigen Lungauer Adventkuchen auskühlen lassen und mit Staubzucker anzuckern. 

 

Mehlspeiskultur-Botschafter, Konditor- und Bäckermeister Bernd Hochleitner hat uns das Rezept für den Original Lungauer Adventkuchen zur Verfügung gestellt. Neben dem Adventkuchen wird in der Weihnachtsbäckerei auch Christstollen, Salzburger Früchtebrot, Teegbäck, Lebkuchen, Rotweinkirschen und vieles mehr zubereitet. Der Mehlspeiskultur-Botschafter sagt selbst, dass die Weihnachtsbäckerei einfach immer geht. 

Wer noch auf der Suche nach süßen Köstlichkeiten für das kommende Weihnachtsfest ist, der sollte unbedingt im Online-Shop von Bernd Hochleitner vorbeischauen. 

Vielen Dank nochmal für das tolle Rezept, wir freuen uns auf's Nachbacken!