Linzer Spritzgebäck von Angelika Stöckl

Weihnachtskekse Linzer Spritzgebäck

Foto: Angelika Stöckl / Cakeart

Zutaten für helles Linzer Spritzgebäck:

  • 275 g Butter
  • 100 g Staubzucker
  • Prise Salz
  • 1 Mark der Vanilleschote
  • 75 g Vollei
  • 375 g Mehl (glatt 700)
  • Marmelade
  • dunkle Fettglasur
  • Kokosett

 

Zutaten für dunkles Linzer Spritzgebäck:

  • 275 g Butter
  • 100 g Staubzucker
  • Prise Salz
  • 1 Mark der Vanilleschote
  • 75 g Vollei
  • 338 g Mehl (glatt 700)
  • 38 g Kakao Pulver
  • Marmelade
  • dunkle Fettglasur
  • Kokosett

Zubereitung des Linzer Spritzgebäcks:

  1. Die zimmerwarme Butter mit dem Staubzucker und den Gewürzen gut schaumig rühren. Dann das verquirlte Ei nach und nach unterrühren. Zum Schluss das gesiebte Mehl einmelieren.
    Für dunkles Spritzgebäck den Kakao mit Butter, Staubzucker und Gewürzen schaumig schlagen. 
  2. Mittels einer Sterntülle Kipferl oder Ringe aufdressieren und bei 180 °C etwa 10 Minuten backen, bis sich das Gebäck leicht verschieben lässt.
  3. Gebäck auskühlen lassen und mit Marmelade bestreichen. Zum Schluss mit Fettglasur tunken oder filieren (hierfür Glasur in einen Papierstanitzel füllen und mittels Hin und Her Bewegung verzieren).
  4. Eventuell mit Kokosett bestreuen.

 

Wir bedanken uns bei Mehlspeiskultur-Botschafterin Angelika Stöckl und ihrer Tochter Laura für das wunderbare Weihnachtsrezept. 

Gefragt nach ihrer Lieblingssorte hat uns die Konditormeisterin erzählt: "Meine Lieblingssorte sind die Vanillekipferl. Das ist ein Stück Kindheit, das mir jedes Jahr bleibt. Die Vanillekipferl hat schon meine Oma und meine Mama gemacht. Die Vorfreude war immer das Öffnen der Nüsse und das Naschen der zerbrochenen Kekse. Bei uns gab es die Weihnachtsbäckerei immer erst ab dem 24. Dezember. Seitdem ich Kinder habe, gibt es sie bereits ab dem 1. Adventsonntag. Meine Tochter Laura liebt die Linzer Augen. Das erinnert sie auch in ihre Kindheit, denn sie hat die traditionellen Kekse schon als kleines Mädchen mit mir gebacken." 

Vielen Dank für diese schöne Anekdote. Wir wünschen euch ganz frohe Weihnachten!