Lebkuchen von Gregor Regner

Foto: Cafe Konditorei Regner

Zutaten:

  • 350 g Roggenmehl T 960
  • 850 g Honig
  • 100 g Schlagobers
  • 70 g Butter
  • 350 g Weizenmehl T 700
  • 22 g Lebkuchengewürz
  • 11 g Zimt
  • 15 g Natron
  • 150 g Haselnüsse/Mandeln
  • 50 g Orangeat
  • 50 g Zitronat 
  • 2 große Eier (oder 3 kleinere Eier)

*Anmerkung: Eventuell statt Orangeat und Zitronat mehr Haselnüsse/Mandeln

 

Zubereitung:

  1. Roggenmehl in eine Schüssel wiegen.
  2. Honig, Schlagobers und Butter aufkochen und mit dem Roggenmehl vermischen.
  3. Weizenmehl mit Gewürze und Natron vermischen, die restlichen Zutaten beigeben und etwas durchkneten. Zuletzt das Honig-Mehlgemisch dazukneten.
  4. Einen Tag zugedeckt rasten lassen.
  5. Den Teig ausrollen, nach Belieben ausstechen und auf das Blech mit Backpapier setzen.
  6. Mit wenig Ei bestreichen und eventuell mit Mandeln und Kirschen belegen.
  7. Nun im vorgeheizten Backrohr bei ca. 200° C backen. Wichtig ist, auf die Backzeit zu achten, die von Ofen zu Ofen unterschiedlich sein kann. Etwa 8-12 Minuten.
  8. Natürlich kann man den Lebkuchen auch in etwas Schokolade tunken oder einfach etwas fillieren.

 

Für das wunderbare Lebkuchenrezept bedanken wir uns herzlich bei den Konditormeistern und Mehlspeiskultur-Botschaftern Gregor und Michael Regner von der Cafe Konditorei Regner. Die Lebkuchenrezepte stammen noch vom Urgroßvater von Michael Regner und werden von Generation zu Generation verfeinert. Das schmeckt man.