Kekse mit Kakaonibs von Christine und Hubert Berger

Schoko Kekse Rezept

Foto: Berger Feinste

Zutaten

  • 235 g weiche Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 3 g Salz
  • 2 Eier
  • 335 g Mehl
  • 7 g Natron
  • 100 g gehackte Berger Bio Edelbitterschokolade
  • 100 g Bio Kakaonibs
  • 250 g Mandeln grob gehackt
  • Zum Verfeinern: Zimt, Nelken und Kardamom gemahlen - ganz nach Belieben dem Mehl beimengen

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.
  2. Zuerst die Butter mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Danach die Eier nach und nach in die Masse einrühren lassen. Zum Schluss Mehl, Natron, Schokolade, Nibs und Nüsse einrühren. 
  3. Mit der fertigen Masse kann man auf zwei Arten weitermachen. Für den sofortigen Verzehr, die Masse mit einem Löffel auf das vorbereitete Backblech setzen und ca. 10 Minuten backen. 
  4. Man kann auch die Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf Frischhaltefolie Stränge dressieren, welche gleich in diese eingedreht werden. Die eingewickelten Stränge für einen späteren Zeitpunkt einfrieren. Nach dem Rausholen aus dem Gefrierschrank die Folie abziehen, kurz antauen lassen und die Stränge in 1 cm breite Stücke schneiden. Nun wie gehabt auf ein Backblech setzen und bei 200 °C ca. 10 Minuten backen. 
  5. Tipp von Mehlspeiskultur-Botschafter Hubert Berger: Die fertigen ausgekühlten Kekse in ein Vorratsglas, mit gutem Verschluss, füllen und ein paar Tage ziehen lassen, dann schmecken sie noch besser!

 

Dieser Schokotraum stammt von Mehlspeiskultur-Botschaftern Christine und Hubert Berger

Für Familie Berger ist die gesamte Weihnachtszeit voller Traditionen. Einer der Höhepunkt im Advent ist der Besuch von Nikolaus und Krampus. Fasziniert von diesem Brauch wurde ein eigener handgeschöpfter Schokoladen-Krampus kreiert. Eine weitere Tradition ist das gemeinsame Schmücken des Christbaumes mit Windringen und Christbaumkugeln. Das hausgemachte Weihnachtsgebäck darf natürlich auch in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen und ist ein wichtiger Bestandteil des Weihnachtsfestes.

Vielen Dank für das herrliche Rezept - wir wünschen süße Weihnachten!