Josef Zotters Schoko-Heidelbeer-Roulade

Foto: Zotter Schokoladen

Wir präsentieren hier ein feines Rezept vom bekannten Chocolatier Josef Zotter höchstpersönlich.

 

Die Bio-Zutaten: 

Biskuit

• 4 Eier 

• 120 g Kokosblütenzucker 

• 100 g feines Dinkelmehl 

• 25 g Kakao 

• ¼ TL Bourbon Vanillepulver 

• 2 EL Rum

Füllung

• 400 g Magertopfen 

• 350 ml Schlagobers 

• 250 g Heidelbeeren 

• 100 g Rohrohrzucker 

• ¼ TL Bourbon Vanillepulver

Glasur

• 75 g Glühbirnchen Dunkle Schoko 70% 

• 150 ml Schlagobers 

• 15 g Kokosöl oder Butter

Garnitur

• Handvoll Heidelbeeren und Schokospäne

 

Die Zubereitung:

1. Backrohr auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

2. Eier, Kokosblütenzucker, Vanillepulver und Rum in eine Schüssel geben und so lange mixen, bis ein  steifer Schaum entsteht. Bei meinem Handrührgerät dauert das 15 Minuten.

3. Dinkelmehl und Kakao verrühren und portionsweise in den Ei-Schaum sieben- Mit einem großen Schneebesen vorsichtig unterheben.

4. Die Masse auf einem mit Backpapier belegten Blech gleichmäßig verteilen und auf mittlerer Schiene für 8-9 Minuten in das vorgeheizte Backrohr geben.

5. In der Zwischenzeit einen weiteren Bogen Backpapier oder ein sauberes Geschirrtuch auf der Arbeitsfläche ausbreiten und mit Zucker bestreuen.

6. Das Biskuit nach der Backzeit aus dem Rohr nehmen und auf das mit Zucker bestreute Backpapier/Geschirrtuch stürzen. Damit sich das Backpapier vom Biskuit leichter abziehen lässt, wischt man es mit einem kalten, nassen Tuch gründlich ab. Nun lässt sich das Papier leicht entfernen.

7. Biskuit mit dem bezuckerten Backpapier/Geschirrtuch aufrollen und gut auskühlen lassen.

8. Wenn die Biskuitrolle kalt ist, geht es weiter: Für die Glasur das Schlagobers erhitzen, vom Herd nehmen und die Schoko-Glühbirnchen und das Kokosöl einrühren bis alles geschmolzen ist. Eventuell nochmal auf die warme Platte stellen, falls die Masse zu kühl geworden ist.

9. Für die Füllung das Schlagobers steif schlagen. Topfen, Zucker und Vanillepulver gut mit dem Schlagobers verrühren. Zum Schluss die Heidelbeeren unterheben.

10. Das vollständig ausgekühlte Biskuit entrollen, Füllung hineinstreichen, dabei an der oberen Längsseite ca. 1 cm Rand frei lassen. Biskuit von der unteren Längsseite her aufrollen. Am besten mit dem Backpapier/Geschirrtuch rollen – siehe Video.

11. Nun die Schokoglasur gleichmäßig über die Roulade gießen. Wenn die Glasur etwas getrocknet ist, die Roulade mit einigen Heidelbeeren und Schokospänen garnieren. Die Schokospäne zieht man einfach mit einem Messer vom Schokobarren ab – siehe Video.

12. Die Roulade ist sofort genussbereit. Aufbewahrung unbedingt im Kühlschrank! Aber Achtung: die Obersfüllung nimmt leicht Gerüche aus dem Kühlschrank an. Keine angeschnittene Zwiebel oder andere geruchsintensive Speisen zur gleichen Zeit im Kühlschrank haben.