Gebackene Mäuse

Foto: pfongabe33/istock

Mäuse sind süße Tiere – vor allem wenn sie gebacken sind. Wir verraten euch wie ihr das für den Fasching typische Schmalzgebäck selbst zubereiten könnt. 

 

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 50 g Rosinen
  • 1/8 l Milch
  • 50 g Zucker
  • 2 Eidotter
  • 80 g Butter
  • 1 Packung Trockengerm
  • 1 EL Rum
  • Prise Salz
  • ½ kg Fett oder Butterschmalz fürs Herausbacken

Zubereitung:

  1. Die Milch wärmen und den Zucker und die Butter darin auflösen. Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Milch-Butter-Zuckergemisch zu einem geschmeidigen Teig schlagen, bis sich dieser vom Schüsselrand löst.
  2. Zugedeckt ca. 30 Minuten rasten lassen, bis sich der Teig ca. um das Doppelte vergrößert hat.
  3. Mit einem öligen Löffel Nocken aus dem Teig stechen und diese beidseitig jeweils ca. 2-3 Minuten im heißen Fett oder Butterschmalz backen. Nach dem Herausgeben auf einer Küchenrolle abtropfen lassen und mit Staubzucker bestreuen.