Buchtipp: Tortenglück aus Österreich

Foto: Konrad Limbeck

Klein aber oho

 

Obwohl Buch "Tortenglück aus Österreich" auf den ersten Blick recht unscheinbar und bescheiden wirken mag, so weiß es mit den ganz großen Rezepten tradtioneller österreichischer Mehlspeisen aufzutrumpfen. Das von Autor Dietmar Fercher im Buch enthaltene Repertoire an Mehlspeisen umfasst unter anderem die sündige Punschtorte, eine cremige Topfen-Oberstorte oder eine herrliche Nusstorte. Slebstverständlich haben auch Klassiker wie die Esterházy- oder die Kardinalschnitten Einzug in Ferchers Buch gehalten. 

Obligatorisches einer Kaffeetafel

Eine Torte gilt zweifelsohne als die Königin aller Desserts. Wer sich selbst den feinen Klassikern wie eine gerührte Linzer Torte oder eine fruchtige Weincremetorte versuchen möchte, kann dank der praktischen Tipps und Tricks im Buch tolle Erfolgserlebnisse verbuchen.
Neben dem Werk „Tortenglück aus Österreich“ sind weitere Utensilien wie Paletten, Teigkarten und ein Spritzsack mit verschiedenen Tüllen sowie ein Tortenreifen, der wahrlich gute Dienste leistet, notwendig, um sich voller Zuversicht ans Backen machen zu können. Nicht zuletzt sollte ebenso an Drehteller und Tortenscheiben aus Metall oder Kunststoff gedacht werden, die das Einstreuen des Randes und das Heben auf die Tortenplatte, die sich bestens zum Präsentieren der gelungenen Mehlspeise eignet, erleichtern. 

Grundrezepte, die zum weiter denken einladen 

Das Werk setzt sich aus den Rubriken Klassiker, Fruchtiges, Schokoladiges, Nussiges und Schnitten zusammen, wodurch garantiert für jeden Mehlspeisliebhaber das Richtige dabei ist. Selbstverständlich dienen die Basisrezepte zur Inspiration, da aus ihnen wunderbare Eigenkreationen entstehen können.

 

"Tortenglück aus Österreich" von Dietmar Fercher erschien im Residenz Verlag.