Bäcker-Tiramisu

Tiramisu auf Österreichisch

Foto: Christopher Lang

Zutaten (für ca. 8 Gläser):

  • ca. 500 g übrig gebliebener Brioche (bis zu einige Tage alt, aber nicht komplett ausgetrocknet)
  • frisch gekochter, ausgekühlter Kaffee (5-6 Verlängerte à 70-80 ml)
  • 2-3 Stamperln brauner Rum
  • Staubzucker je nach Süße und Geschmack
  • 150 g Schlagobers
  • 500 g Mascarpone
  • 5 Dotter von sehr frischen Eiern (Größe M)
  • 90 g Staubzucker
  • Kakaopulver zum Besieben

Zubereitung

  1. Am Vortag den Brioche in kleine Würfel schneiden und offen trocknen lassen.
  2. Für die Tränke Kaffee mit Rum und Staubzucker abschmecken.
  3. Schlagobers cremig aufschlagen.
  4. Mascarpone, Dotter und etwas Staubzucker glattrühren. Schlagobers vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. 
  5. Das Bäcker-Tiramisu schichtweise in die Gläser füllen: Zuerst etwas Creme, dann kurz in Kaffee getauchte Briochewürfel, dann wieder Creme, Brioche usw. (3-4 Schichten). 
  6. Die Gläser mindestens 3 Stunden (besser über Nacht) zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver ansieben.

Dieses köstliche Rezept stammt von Mehlspeiskultur-Botschafter Christopher Lang, der gerne traditionelle Rezepte neu interpretiert.  In diesem Fall handelt es sich um einen Klassiker der italienischen Küche, den er in eine österreichische Variante mit Brioche umgewandelt hat. Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken!