Ausgezogener Apfelstrudel

Foto: Natahsa Breen/shutterstock

Zutaten Strudelteig:

  • 1/4 kg Mehl
  • 1 EL Öl
  • ca. 1/8 l lauwarmes Wasser
  • Prise Salz

Zutaten Fülle:

  • Ca. 1 Kg Äpfel
  • 10 dag Kristallzucker
  • 10 dag Semmelbrösel
  • 5 dag Butter
  • 1 KL Zimt
  • (je nach Wunsch 5 dag Rosinen)

Für den Strudelteig das Mehl auf die saubere Arbeitsfläche sieben und in der Mitte ein Grübchen machen. Öl, Wasser und Salz in die Mitte geben und solange kneten bis ein seidig glatter Teig entsteht. Ein Laibchen formen und mit Öl rundherum befetten. Zugeckt ca. 30 Minuten rasten lassen. Dann den Teig leicht ausrollen und auf einem bemehlten Strudeltuch oder Tischtuch papierdünn ausziehen. 

Die Semmelbrösel in Butter goldgelb anrösten und den Zucker und den Zimt untermischen. Den Strudelteig mit zerlassener Butter vorsichtig bestreichen. Äpfel schälen, blättrig schneiden und auf dem ausgezogenen Strudel verteilen.  Mit dem süßen Bröselgemisch bestreuen und wenn man möchte auch noch Rosinen dazu geben. Die Ränder einschlagen und einrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech (oder in eine bebutterte Rein) legen und mit zerlassener Butter bestreichen.

Bei Heißluft 170 Grad ca. 30 Minuten backen.

 

Du hast Lust auf mehr traditionelle österreichische Mehlspeisrezepte bekommen? Das Printmagazin DieMehlspeis' kannst du hier kostenlos abonnieren!