Apfel-Rhabarber-Kuchen

Foto: Angelika Fasching

Zutaten für ø24 cm:

Für die Füllung:

  • 75 g Zucker
  • 1 EL Zitr.zesten
  • 3 EL Zitr.saft
  • 1 Zimtstange
  • 250 g säuerliche Äpfel
  • 250 g Rhabarber

Für den Teig:

  • 200 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  •  1 Pkg. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl

Zubereitung:

  1. 200 ml Wasser mit den Gewürzen aufkochen und dann die geschälten, gewürfelten Apfelstücke und die Rhabarberstücke dazu geben. Zugedeckt ca. 2 Min. köcheln lassen, abseihen und auskühlen lassen.
  2. Für den Teig die Butter, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren, die Eier einzeln dazu geben und das ganze schaumig rühren. Zum Schluss das Mehl mit etwas Backpulver unterheben.
  3. Den Backofen auf 175 °C vorheizen und die Hälfte des Teigs in eine befettete Springform füllen. Äpfel und Rhabarber gut abtropfen lassen und dann auf dem Teig verteilen. Den restlichen Teig darüber streichen und ins Rohr schieben.
  4. Nach ca. 40 Min. Backzeit aus dem Ofen holen, auskühlen lassen und mit Staubzucker oder Zimt/Zucker bestreuen. 

Das köstliche Rezept stammt von Mehlspeiskultur-Botschafterin und Konditormeisterin Angelika Fasching

Vielen Dank für das tolle Rezept!