Konditormeister Josef Illecker/Molln

Mit Konditormeister Josef Illecker hat die Initiative "Österreichische Mehlspeiskultur" einen weiteren renommierten Botschafter gewonnen. Seit der Gründung der Konditorei im Jahr 1985 in Molln, wo sich auch das Nationalparkzentrum Kalkalpen befindet, versteht es Josef Illecker Tradition und Innovation kreativ zu verknüpfen. Wir freuen uns aus Liebe zur Mehlspeis' schon sehr auf ein inspirierendes Zusammenwirken.

Für Josef Illecker steht das ständige Bemühen, aber auch das Genießen im Mittelpunkt der "Österreichischen Mehlspeiskultur". "Es ist einfach schön, wenn man sieht, was man mit den Händen alles schaffen kann"  und Josef Illecker weiter "von ganz einfachen Produkten bis hin zu künstlerisch ausgeformten Skulpturen." Funkeln liegt in seinen Augen, wenn er darüber spricht, wie motivierend das positive Feedback seiner Kundinnen und Kunden ist. Mit seiner Kreation, dem OÖ Törtchen mit, einem Most Walnußdessert, errang er bei einem landesweiten Konditorwettbewerb 2006 den ersten Platz. " Es ist viel Arbeit. Es ist aber auch sehr schön, denn man sieht täglich was man schaffen kann", so Illecker.

Mit dem Hoisn Haus, einer alten Maultrommelschmiede, die er vor Jahren erworben hat und der Öffentlichkeit für Veranstaltungen zur Verfügung stellt, beweist er Sinn für Tradition und die Erhaltung von Kulturgütern. Zu einem wahren Besuchermagnet wurde der mittlerweile zur Tradition gewordene Hoisnkirtag im September, der ganz dem Thema Lebkuchen - eine Spezialität des Hauses Illecker - gewidmet ist. 

Fotos © konditorei-illecker.at